Creditreform Dresden - Für Sie vor Ort
Creditreform Dresden - Für Sie vor Ort
Zurück

CrefoINFO - der Newsletter für Entscheider

Anmeldung

Hier können Sie sich für unseren monatlichen Newsletter CrefoINFO anmelden.

Unser monatlicher Newsletter enthält fundierte, aktuelle und kompakte Informationen aus den Bereichen Ausland, Bildung, Finanzierung, Forderungsmanagement, Internet, Knigge, Kultur, Marketing, Personalmanagement, Recht, Risikomanagement, Steuern sowie Wirtschaft in Deutschland, Sachsen und Europa.

Der Bezug ist kostenlos und kann jederzeit widerrufen werden.

Um Sie vor dem Mißbrauch Ihrer E-Mail-Adresse zu schützen, arbeiten wir mit dem sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst wenn Sie diesen Link anklicken, ist Ihr Abonnement aktiv.

Tragen Sie hier die Angaben zum Abonnement ein. Bitte achten Sie dabei auf genaue Angaben, nur so können wir Ihnen unseren Newsletter CrefoINFO regelmässig zukommen lassen. Da unser Newsletter personalisiert ist, tragen Sie bitte auch Ihren Namen und Vornamen ein.

Anrede
v
Name
Vorname
Titel
Firma
Funktion
EMail
Mitgliedsnummer  

tragen Sie hier Ihre Mitgliedsnummer ein (9stellig) wenn Sie Mitglied im Verein Creditreform Dresden e.V. sind. Beispiel: 307100278

Prüfcode
Captcha image
Show another codeAnderen Code anzeigen
Speichern

Letzte Meldungen

AnaCredit - Meldeprozess optimieren mit Creditreform-Daten

Im Mai 2016 hat der EZB-Rat ein Gesetz verabschiedet, welches Banken und Finanzdienstleister europaweit zur Meldung diverser Unternehmensmerkmale verpflichtet.

Neues Geldwäschegesetz vom Bundestag beschlossen

Der Bundestag hat das Geldwäschegesetz komplett neustrukturiert. Gab es vorher 17 Paragraphen, wird die Neufassung 59 Paragraphen beinhalten.
Welche wesentlichen Veränderungen gibt es?

Creditreform Rating erschließt mit Länderratings einen neuen Geschäftsbereich

Im Rahmen der Sovereign Ratings beurteilen die Analysten von Creditreform Rating die Fähigkeit und Bereitschaft eines Staates, seine finanziellen Verbindlichkeiten vollständig und fristgerecht zu begleichen.

Erholung bei den Ausfallraten deutscher Unternehmen

Creditreform untersucht jährlich das Ausfallrisiko deutscher Unternehmen und ermittelt einen historischen Rückgang für 2016, dessen Trend sich 2017 wahrscheinlich fortsetzt.

Insolvenzen gehören zur Marktwirtschaft

Wie staatliche Einflussnahme die Zahl der Insolvenzen verändern kann, zeigen die Beispiele der Türkei und Russlands. Die positive Entwicklung 2016 bei den Insolvenzen kaschiert die tatsächlichen Verhältnisse.

Der Mittelstand und die Digitalisierung

Im Zusammenhang mit der neuen Welle der Digitalisierung, die mit dem Kürzel 4.0 durch die Wirtschaft läuft, ist die Creditreform Wirtschaftsforschung der Frage nachgegangen, wie der Mittelstand sich dieser Herausforderung, die meist nur im Zusammenhang mit der (Groß-)Industrie diskutiert wird, stellt. Wie "digital" also ist der deutsche Mittelstand?

Sanierungsgewinn versteuern?

Unmittelbar mit einer Insolvenz hängt eine steuerrechtliche Regelung zusammen, die jetzt vom Bundestag entschieden wurde, um die Sanierung von Unternehmen zu erleichtern.
Ein Sanierungsgewinn, der dadurch entsteht, dass Schulden zum Zwecke der Sanierung ganz oder teilweise vom Gläubiger erlassen werden, erhöht das Betriebsvermögen und ist grundsätzlich steuerbar.

Finanzierung mit immer weniger Bank!

Für die den Mittelstand finanzierenden Banken wird das Umfeld stetig schwieriger. Niedrige Zinsen auf den Kapitalmarkt belasten die Erträge und BASEL III fordert höhere Eigenkapitalausstattungen.
In diesem Seminar werden Ihnen Anregungen, Hintergründe und Vorgehensweisen zur Verbesserung Ihrer Unternehmensfinanzierung vermittelt.

Neues Bauvertragsrecht - Gesetzesänderung BGB

Die Neuerungen bedeuten für alle Baubeteiligten geänderte Rechte und Pflichten. Der Verbraucherschutz wird gestärkt, das Tempo der Bauprozesse soll durch Baukammern beschleunigt werden. Erfahren Sie mehr dazu...

nach oben
Startseite Impressum Über uns Anfahrt Sitemap Presse
(c) Creditreform Dresden | Augsburger Str. 3 | D-01309 Dresden
Tel: +49 351 4444-444 | Fax: +49 351 4444-555 | E-Mail: info@dresden.creditreform.de